Das Inpsyde-Team wächst schnell! Damit du die Chance hast, alle neuen Inpsyder kennenzulernen und mehr über unsere Arbeitsweise zu erfahren, gibt es unsere Blogkategorie Inside Inpsyde. In diesem Beitrag möchten wir dir Inpsyde WordPress Entwickler Anas Kashalo vorstellen, der seit April 2019 ein Teil des Inpsyde-Teams ist.

Das ist WordPress-Entwickler Anas Kashalo

Anas ist 35 Jahre alt und lebt in Warschau, Polen.

Inpsyde WordPress Engineer Anas Kashalo likes Coffee

Weche Hobbies hast du?

„Ich liebe gute Musik, besonders Rock und klassische Musik. Ich weiß, diese Musikrichtungen sind sehr unterschiedlich, aber irgendwie sind sie zu meinen Lieblings-Genres geworden. Um ehrlich zu sein, bereue ich es ein bisschen, dass ich nie gelernt habe, ein Instrument zu spielen – besonders Gitarre interessiert mich. Ich habe es versucht, aber es hat nicht funktioniert. Also: Ich bin nicht gut im Musikmachen, aber ich bin sehr gut im Musikhören. Wenn es um klassische Musik geht, mag ich am liebsten Beethoven, Bach und Mozart. Bei Rockmusik bevorzuge ich Classic Rock der 80er und 90er Jahre wie zum Beispiel Deep Purple, Led Zeppelin und Pink Floyd. Ich mag es auch, auf Konzerte zu gehen, aber leider hat sich die Rockmusik im Vergleich zu damals verändert. Deshalb muss man mit der Zeit gehen, wenn man auch Live-Musik hören will. Manchmal muss man einfach auch neue Dinge ausprobieren.”

„Sport ist mir ebenfalls sehr wichtig. Ich mag Bodybuilding sehr gerne. Ich trainiere nicht, um gut auszusehen oder stärker zu werden. Manchmal ist der ganze Tag stressig und ich brauche etwas als Ausgleich. Es geht darum, überschüssige Energie abzubauen.”

„Ich interessiere mich außerdem sehr für Autos. Ich fahre so viel wie ich kann. Manchmal fahre ich größere Touren, meistens mit einem guten Freund, und schaue, was sich ergibt. Ich mag es allgemein, zu reisen. Und ich liebe Flughäfen, wo man so viele verschiedene Menschen und Kulturen sehen kann. Ich mag es ihnen dabei zuzusehen, wie sie geschäftig sind, und versuche herauszufinden, was sie wohl denken. Ich versuche sie ein bisschen zu analysieren und davon zu lernen.”

„Und natürlich Technologie. Darum bin ich hier!”

Was kannst du über dich selbst sagen?

„Ich glaube, dass nichts unmöglich ist. Das ist wie eine Regel für mich. Wenn ich daran glaube, dass ich etwas machen kann, mache ich es einfach – auch, wenn es verrückt klingt. Das ist meine Philosophie. Wir leben alle dieses eine Leben. Wir sollten diese Zeit genießen und alles machen, was wir können und wollen. Denk nicht zu viel nach. Es sagen zum Beispiel viele Leute: Ich muss gesünder leben. Obwohl ich Bodybuilder bin, halte ich mich nicht immer an einen strikten Ernährungsplan. Meiner Meinung nach muss man in seinem Leben Normen aufstellen, die uns gut erscheinen. Im Grunde genommen muss jeder seinen eigenen Weg wählen.”

„Mein ganzes Leben ist nicht wie ein normales Leben. Wirklich. Seit dem Moment, als ich 16 Jahre alt war, bis heute entsprach nichts dem Standard. Ich mag es, Dinge anders zu machen. Ich habe mir zum Beispiel das Programmieren selbst beigebracht, einfach, weil es mir Spaß macht. Wenn ich etwas tun möchte, wähle ich oft den direkten Weg, um es zu tun.”

Beruflicher Werdegang

„Ich glaube, dass ich schon immer neue Herausforderungen und interessante Erfahrungen gesucht habe. Als ich in der Schule war, habe ich mein eigenes kleines Geschäft gestartet, indem ich Spiele an meine Schulfreunde verkauft habe. Ehrlich gesagt, habe ich den Unterricht vielleicht nicht so oft besucht, wie ich es vielleicht hätte sollen. Dennoch hatte ich gute Noten, weil ich mir die Mitschriften des Unterrichts-Stoffs besorgt und für mich selbst gelernt habe. Wie ich bereits vorhin sagte: Ich mag es, die Dinge auf meine eigene Weise anzugehen.”

„Meine Karriere begann, als ich etwa 15 Jahre alt war. Zu dieser Zeit fing ich damit an, mich eigenständig mit Informatik zu beschäftigen, weil es in Syrien – wo ich herkomme – nicht möglich war, eine Ausbildung in diesem Bereich zu bekommen. Ich denke, dass es damals nicht nur in Syrien, sondern in vielen Ländern so war, da Informatik ein relativ neues Feld war. Ich wollte einfach herausfinden, wie Hardware und Software funktionieren. Bei meinen ersten Job im IT-Bereich habe ich dann Hardware gewartet.”

„Später habe ich mich für 16 Jahre auf Netzwerke und Kommunikation spezialisiert bis ich einen Punkt erreichte, an dem nichts in diesem Bereich mir mehr neu erschien. Daher habe ich nach neuen Dingen gesucht, die ich lernen kann, und begann mit meiner Arbeit als Entwickler.”

„Als in Syrien der Krieg begann, entschied ich, dass ich etwas tun musste. Ich gründete also ein kleines Unternehmen zusammen mit einem Freund in Polen und zog dorthin. Unsere Firma hat Hardware verkauft. Aufgrund verschiedener Probleme mussten wir am Ende schließen. Aber ich bin tatsächlich froh, dass es sich so ergeben hat. Ich habe es nie gemocht, ein Händler zu sein, andere Menschen überzeugen zu müssen. Das war einfach nicht mein perfekter Job.”

„Danach bin ich in Polen geblieben. Ich lebe nun seit vier Jahren hier und mag es. Es ist ein wirklich schönes Land. Ich habe mein eigenes Büro hier mit einer tollen Aussicht und nur circa 200 Meter von meiner Wohnung entfernt. Für mich ist es wichtig, meinen Arbeitsplatz von meinem Zuhause zu trennen.”

Anas Weg zu Inpsyde

„Bei Inpsyde zu arbeiten war schon seit einiger Zeit mein Ziel. Daher war es für mich ein großer Erfolg, als ich den Job bekam. Ich wusste, dass ich hier viel lernen würde. Ich möchte diese Chance ergreifen, um neue Herausforderungen zu bewältigen, meine Fähigkeiten zu verbessern und mich vom Junior-Level möglichst schnell zum Senior-Level zu bewegen. Das Team ist toll. Ich genieße es, hier zu arbeiten. Übrigens: Das ist das erste Mal, dass ich remote arbeite und es fühlt sich viel besser für mich an als in einem normalen Büro zu arbeiten.”


Fragen an Inpsyder Anas

Wir haben Anas einige persönliche Fragen gestellt, damit du ihn besser kennenlernen kannst:

Was ist das letzte Buch, das du gelesen hast?
Clean Code. Ich versuche, so viel wie möglich zu lesen. Hauptsächlich über Programmierung, Business und Marketing.
Wenn du eine Superkraft haben könntest, welche wäre das?
Super-schnelles Lernen.
Was steht auf deiner Bucketliste?
Zu viele Dinge. Erst muss ich für saubereres Internet sorgen. Und irgendwann will ich einen a Lamborghini und ein großes Haus mit großen Lautsprechern!
Wenn du herausfinden würdest, dass dein gegenwärtiges Leben nur rein Traum ist, würdest du aufwachen wollen?
Nein. Ich liebe mein Leben.
An was glaubst du oder bist überzeugt von, mit dem die meisten Menschen nicht einverstanden sind?
Es ist ein bisschen hart das zu sagen, aber für mich ist alles im Leben eine Lüge. Weil alles eine versteckte Geschichte hat, die man nicht erkennen kann oder, die nicht erzählt wird.
Was warst du in einem früheren Leben?
Ein Musiker, vielleicht? Manchmal bedaure ich, dass ich nicht in den 70ern geboren wurde, um die Jungs aus den 80ern mitzuerleben. Es war die beste Zeit für Musik!
Was ist das beste, das du ohne Hilfe kochen kannst?
Irgendwas mit Eiern. Ich bin kein wirklich guter Koch. Jedes Mal, wenn ich es versuche, endet es im Chaos.
Bist du sentimental mit manchen Dingen, die du besitzt?
Ich hänge an meinem Auto. Es ist ein Range Rover Sport. Ich mag große Autos. Von dem Moment an, als dieses Model hergestellt wurde, wollte ich es haben und ich glaube, ich werde es für immer behalten.
Worin bist du richtig gut?
In meiner Arbeit. Ich genieße sehr, was ich mache. Ich arbeite nicht, weil ich muss, sondern, weil ich will!
Was wäre der Slogan deines Lebens?
Informations-Technologie.
Superman, Batman oder Spiderman?
Batman, weil er ein tolles Auto hat.
Wenn du durch die Zeit reisen könntest, welche Zeit würdest du zuerst besuchen?
1985. In die Zeit als Deep Purple in Deutschland Beethoven auf der Gitarre gespielt hat.

Du möchtest remote arbeiten?

Wirf einen Blick auf unsere Job-Seite. Wir bieten offene Stellen.


* Danke an Krzysztof Kowalik für das Foto, das wir im Header verwendet haben.

Antwort abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.