WordPress Engineer Hani Aldrsani from Brazil

WordPress Engineer Hani Aldrsani

Ich bin sehr froh, in diesem Bereich zu arbeiten und gleichzeitig Teil eines multinationalen Teams zu sein, in dem ich mich weiterentwickeln kann.

In diesem Artikel möchten wir Hani Aldrsani vorstellen. Er unterstützt das Inpsyde Team seit August 2020 als WordPress Engineer und Supporter. Hani hat viel von der Welt gesehen und genießt es, in einer multikulturellen Gesellschaft zu leben und zu arbeiten. 

Das ist Hani Aldrsani

Hani ist 34 Jahre alt und lebt in São Paulo, Brasilien.

Hani Alsrsani beim Fliegen mit einer Drohne am Denkmal für die Unabhängigkeit Brasiliens
Hani dreht gerne Filme

Ich lebe hier wirklich gerne. Brasilien ist ein schönes und grünes Land, und São Paulo ist eine sehr multikulturelle Stadt. Ich liebe das vielfältige Angebot an Essen, das es hier gibt. Ich bin nach Brasilien gezogen, weil ich nach einem Ort suchte, an dem ich in Frieden leben kann.

Ursprünglich komme ich aus Syrien, aber ich musste das Land wegen dem Krieg verlassen. Bis 2013 habe ich in Ägypten gelebt, aber als dort politische Spannungen aufkamen, beschloss ich, nach einem Ort zu suchen, an dem ich mit meiner Familie ein friedliches Leben führen konnte. So fand ich Brasilien ‒ oder besser gesagt: Brasilien fand mich. 

Es fiel mir schwer, eine neue Sprache zu sprechen, und ich hatte das Gefühl, dass ich auf dem Weg dorthin einige Teile meiner kulturellen Identität verloren hatte. Aber das Lächeln der Brasilianer war mein Schlüssel zur Kommunikation und gab mir das Gefühl, zu Hause zu sein. Wir wurden mit offenen Armen empfangen; niemand verurteilte uns. Sie akzeptierten uns einfach als Menschen. Und das war sehr wichtig für mich, denn ich wollte mich wieder als Teil der Welt fühlen.

Wie kann man dich beschreiben?

Es gibt eine wichtige Sache, die ich aus meinen Erfahrungen gelernt habe: Wenn du dich umsieht und deine Familie und Freunde siehst und einen friedlichen Ort zum Leben, dann ist das dein Land, dein Zuhause. Im Allgemeinen stelle ich mir die Welt gerne als ein Ganzes vor, in der Länder oder Nationen eine untergeordnete Rolle spielen. Ich möchte meinen Kindern vermitteln, dass sie sich ihr Zuhause selbst aussuchen können, denn unabhängig von Nationalitäten oder Religionen sind wir alle nur Menschen.

Seit ich ein Kind war, bin ich mit meiner Familie viel gereist. Wir waren zum Beispiel in Jordanien, im Irak, und in den Niederlanden. Von einer Stadt oder einem Land in andere zu reisen hat mir dabei geholfen zu lernen, wie man Freunde findet. Im Allgemeinen bin ich sehr daran interessiert neue Leute kennen zu lernen und mehr über ihre Kulturen und Hintergründe zu erfahren. 

Meine Reise-Bucketlist ist daher sehr lang. Barcelona steht ganz oben auf der Liste, weil hier meine Lieblingsfußballmannschaft beheimatet ist. Ich habe nie eines ihrer Spiele verpasst, auch nicht während dem Krieg und Unruhen. Aber ich möchte auch einige Orte in Asien und Südafrika sehen. 

Wie verbringst du deine Freizeit?

Ich rauche nicht, trinke keinen Alkohol, benutze nicht einmal Wasserpfeife, aber ich bin süchtig nach Fußball ‒ nicht irgendein Fußball ‒ nur die Spiele des FCB (Football Club Barcelona). Ich habe früher auch selbst Fußball gespielt, aber ich musste wegen einer Verletzung pausieren. Ich drehe auch gerne Filme, zum Beispiel mit einer Drone wie auf dem Bild oben.

Viele meiner Freunde aus Syrien sind wegen des Krieges in die ganze Welt gezogen. So bekomme ich ziemlich coole Einblicke, wie es ist, in Japan, Taiwan, Indien, Afrika, Europa, Nordamerika zu leben… Wir bleiben in Kontakt und sprechen über unsere Erfahrungen, auch über die Unterschiede zwischen den Ländern und Kulturen. Es gibt eine Menge zu lernen. Das liebe ich auch an meiner Stadt. Es ist wie eine kleine Welt, da es Menschen mit vielen verschiedenen Nationalitäten gibt. Und das ist einer der Gründe, warum Inpsyde als Unternehmen mit Mitarbeitern aus der ganzen Welt für mich so interessant war. 

Hani ‘s Weg zu Inpsyde

Ich habe an der Universität Damaskus in Syrien International Law Science studiert. Danach absolvierte ich einige Kurse in Personal- und Kundenbetreuung und auch in Networking. 

Später arbeitete ich dann als Call-Center-Manager in einem Internet-Service-Unternehmen. Ich habe auch als HR-Manager und IT-Administrationsmanager in derselben Firma gearbeitet, in der ich über 6 Jahre verbrachte. Wegen dem Krieg war ich aber gezwungen, meine Arbeit dort aufzugeben.

Als ich nach meinem Umzug nach Brasilien auf der Suche nach Arbeit war, stieß ich auf Inpsyde. Ich wusste, dass es eine große Chance und eine spannende Herausforderung sein würde, in einem multinationalen Unternehmen zu arbeiten. Ich mag mein Team und unser Arbeitsumfeld sehr. Da ich ziemlich früh am Morgen anfange, um die Zeitverschiebung zu meinen Kollegen auszugleichen, bin ich am frühen Nachmittag mit der Arbeit fertig. So habe ich viel vom Tag. Meine Familie liebt es, besonders die Kinder. Und ich schätze es, in diesem Bereich zu arbeiten und gleichzeitig Teil eines multinationalen Unternehmens zu sein, in dem ich mich weiterentwickeln kann.

Fragen an Inpsyder Hani 

Wir haben Hani ein paar persönliche Fragen gestellt, um mehr über ihn zu erfahren:

Wer war dein Held als Kind?

Ozora Tsubasa.

Wer ist deine Lieblings-Cartoon-Figur?

Shaun das Schaf.

Was ist dein Mitternachts-Snack?

Obst.

Was war das letzte Buch, das du gelesen hast?

Das verlorene Symbol von Dan Brown.

Was ist das beste Geschenk, das du je bekommen hast?

Ein Trikot des FCB (Fußballclub Barcelona).

Wenn du eine Superkraft haben könntest, welche wäre es?

So wie Deadpool zu sein.

Hast du ein Lieblings-Karaoke-Lied?

A Thousand Miles ‒ Vanessa Carlton.

Was ist dein Lieblingsfilm?

Alle Teile von Herr der Ringe.

Beschreibe dein ideales Wochenende.

Mit einem Wort: Schlafen.

Was war deine erste Reaktion, als du eine Zusage bei Inpsyde bekommen hast?

Ich war so glücklich, wirklich glücklich.

Was wolltest du werden als du klein warst?

Nur ich.

Du bleibst für viele Stunden im Fahrstuhl stecken und es läuft ein Song in Dauerschleife, welcher wäre es?

Hotel California  ‒ Eagles.

Was war der beste Rat, den dir jemand gegeben hat, und von wem kam er?

“Tu, was du liebst, und liebe, was du tust.” Einer meiner besten Freunde hat das zu mir gesagt.

Was ist deine beste Charaktereigenschaft?

Ich liebe es, etwas zu lernen.

Worin bist du wirklich gut?

In Teamarbeit.

Welche deiner Lieblingsserien wird heute nicht mehr ausgestrahlt?

Der Prinz von Bel-Air.

Was ist das tollste Gericht, das du selber kochen kannst?

Sandwiches.

Was wäre der Slogan deines Lebens?

Es gibt immer Hoffnung.

Superman, Batman oder Spider-Man?

Spider-Man.

Übrigens: Das Inpsyde-Team ist 100% remote

Dadurch können wir die besten Köpfe weltweit in einem Team versammeln. Du möchtest mehr über unsere Arbeitsweise und die Inpsyder erfahren? Wirf einen Blick inside Inpsyde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.