Vom 15. bis zum 16.02.2020 trafen sich auf dem Campus der Universität Wien im Alten AKH ca. 300 WordPress-Enthusiasten aus aller Welt. Auf dem WordCamp Vienna gab es mit etwa 20 Talks rund um das Thema WordPress keinen Grund zur Langeweile. Inpsyde CIO Robert Windisch war auch mit dabei und erzählt in diesem Beitrag von seinen Eindrücken und seinem Talk zum Thema Mehrsprachigkeit in WordPress.

Ziel: Österreichische WordPress Community

WordCamp Vienna HashtagNach einigen Jahren war ich wieder einmal auf einem WordCamp in Wien. Das letzte Mal war es das WordCamp Europe 2016 im Museumsquartier in Wien mit etwa 1500 Besuchern. Auf dem WordCamp Vienna 2020 waren es circa 300 Besucher, aber es war deshalb nicht weniger spannend. Als einer von den Verantwortlichen für die deutsche Sprache in WordPress ist mir der ganze DACH Raum wichtig. Leider hatte es bis jetzt nie für einen Besuch auf einem normalen WordCamp in Österreich gereicht. Deshalb habe ich mich umso mehr darüber gefreut, dass mein Vortrag zum Thema Mehrsprachigkeit in WordPress ausgewählt wurde.

Die WordPress Community und Inpsyde

Das Thema Mehrsprachigkeit in WordPress begleitet mich schon viele Jahre. Auch Inpsyde liegt das Thema besonders am Herzen, da wir die Deutsche Community mit aufgebaut haben und in den Anfängen dabei geholfen haben, WordPress in die deutsche Sprache zu übersetzen. Die WordPress Community ist ein Teil von uns, sozusagen unser Fundament.

Deshalb ist es uns wichtig, der Community auch weiterhin zu helfen und den direkten Kontakt zu pflegen. Aus diesem Grund war mir die Teilnahme am WordCamp Vienna sehr wichtig.

Da ich bisher nicht viel Kontakt zur österreichischen Community hatte, war eines meiner Hauptziele, die Zusammenarbeit der österreichischen und deutschen Community zu stärken. Und das war sehr erfolgreich!

Translating WordPress: Für eine grenzenlose Community

WordPress lebt als Open-Source-Projekt von der Beteiligung der Community. Und diese Community beschränkt sich nicht auf einzelne Länder, sie ist international. Die Übersetzung von WordPress ist daher immens wichtig für eine effiziente Zusammenarbeit.

Als ein Locale Manager für Deutschland suche ich immer nach Unterstützung bei der Übersetzung von WordPress. Diese habe ich in der österreichischen Community gefunden. Auch was die Übersetzung von WordPress in die österreichische Sprache angeht, wurden große Fortschritte gemacht. Vor dem WordCamp Wien gab es nur einen Locale Manager für Österreich. Nun sind es schon drei!

Außerdem konnten wir unsere Zeit auf dem Contributor Day am zweiten Tag des WordCamps Vienna sehr effizient nutzen, indem wir einen neuen FAQ-Bereich auf der österreichischen WordPress-Seite eingeführt haben. Das WordCamp Wien war also ein voller Erfolg!

 Die internationale Zusammenarbeit und das Überwinden von sprachlichen Grenzen lässt uns als Community wachsen.

Jeder kann mitwirken!

Das Thema Beteiligung ist äußerst wichtig für die Zukunft von WordPress. Denn, je mehr Menschen dabei helfen, WordPress zu verbessern und mitzugestalten, desto mehr wird WordPress unseren Bedürfnissen gerecht werden können.

Aus diesem Grund habe ich auf dem Contributor Day des WordCamps Vienna einen Talk mit dem Thema Contributing 1o1: How to start contributing to WordPress gehalten. Hier habe ich Tipps zum Einstieg in die aktive WordPress Community gegeben. Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass so viele Interesse hatten!


Jeder kann dabei helfen, WordPress noch besser zu machen! Hier findet ihr alle wichtigen Infos.


Mehrsprachigket in WordPress

Robert Windisch hält einen Talk auf dem WordCamp Vienna 2020

In meinem Vortrag auf dem WordCamp Vienna habe ich mich dem Thema Multilingualität in WordPress gewidmet. Hier ein paar meiner Kernaussagen zusammengefasst:

Der Status von Mehrsprachigkeit in WordPress

Da die Community aus vielen Individuen besteht, ist Accessibility eines der wichtigsten Themen im WordPress-Universum. WordPress soll jedem zugänglich gemacht werden. Dazu gehört sehr viel.

Ein nicht zu unterschätzender Aspekt dabei ist die Überwindung von Sprachbarrieren. Denn wir wissen, dass seit mehreren Jahren die überwiegende Anzahl der WordPress-Installationen lokalisiert sind. Und mittlerweile nutzen über 35% der Webseiten weltweit WordPress.

Deutsche und andere Übersetzungen von WordPress haben erheblich dazu beigetragen, den Marktanteil von WordPress mit aufzubauen.

Die wachsende Bedeutung von Mehrsprachigkeit lässt sich auch daran erkennen, dass Features für Multilingualität in der WordPress-Grundinstallation (ohne Plugins oder spezielle Themes) geplant sind. Wie diese Zukunftspläne aussehen und wie sie die Mehrsprachigkeit in WordPress beeinflussen könnten, erfahrt ihr hier.

Es gibt bereits viele Plugin-Lösungen für mehrsprachige Webseiten in WordPress. Wer beispielsweise den eigenen Onlineshop auf verschiedene Ländermärkte ausrichten will, hat sozusagen die Qual der Wahl.

Mehrsprachige Webseite: Wann macht es Sinn?

Aber die wichtigste Frage in Bezug auf mehrsprachige Webseiten für Unternehmen ist: Macht eine mehrsprachige Webseite überhaupt Sinn? Um diese Frage zu beantworten, sollte man sich zunächst folgende Frage stellen: Bin ich bzw. das Unternehmen bereit für den jeweiligen Markt? Dazu gehören zum Beispiel die Festlegung von Versandwegen, -kosten, Zahlungslösungen und Support-Mitarbeiter, die die jeweilige Sprache sprechen.

Dazu kommt: Übersetzung ist nicht gleich Lokalisation! Denn jede Sprache hat Eigenheiten, die bei einer wortwörtlichen Übersetzung von Inhalten schnell übersehen werden können. Für die Kundenbindung ist eine möglichst seriös wirkende und natürliche Übersetzung aber von großer Bedeutung. Hier gibt es einen guten Beitrag zum Thema Übersetzung und Lokalisation im gewerblichen Kontext.

Multisite: Der beste Weg zur professionellen mehrsprachigen Website

Die Suche nach der richtigen Mehrsprachigkeitslösung ist schwierig, da es viele Möglichkeiten gibt. Für professionelle Unternehmensseiten empfehlen ich aber klar eine Multisite-Lösung. Eine Multisite beinhaltet mehrere Seiten innerhalb einer einzigen WordPress-Installation. So kann für jede Sprache eine eigene Seite im Netzwerk angelegt werden. Einer der größten Vorteile dieser Lösung ist die hohe Performance und Anpassbarkeit, die sie gewährleistet. Alle Vor- und auch Nachteile der Multisite gibt es hier zum nachlesen.

Zusammenfassung: Wordcamp Vienna 2020

Das Wordcamp Vienna war eine tolle Erfahrung für mich und ich konnte mit vielen Mitgliedern der österreichischen Community Kontakte knüpfen. Außerdem haben wir einiges auf die Beine stellen können, darunter Unterstützung für das Projekt Translate WordPress und der FAQ-Bereich der österreichischen WordPress-Seite.

Es gibt tolle Ideen in der österreichischen Community, da haben wir noch viel zu erwarten. Ich werde auf jeden Fall weiter mit ihnen in Kontakt bleiben.

In Zukunft ist auch eine engere Zusammenarbeit zwischen der österreichischen und der schweizer Community geplant, vor allem in Bezug auf die Prozessen für Übersetzungen.

Zum Abschluss noch einmal vielen Dank an alle Teilnehmer des WordCamps Vienna 2020 und besonders an das Orga-Team, die dieses Event zu einem großen Erfolg gemacht haben. Ich freue mich schon auf das nächste Mal!

Antwort abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.