Die WooConference (kurz: WooConf) in Seattle ist das Event schlechthin für die WooCommerce Community. Dort treffen das Woo Team, Entwickler, Agenturen und Experten zusammen. Oder kurz: alle, die sich mit E-Commerce auf Basis von WooCommerce beschäftigen. Zwei Tage voller Vorträge, Vorstellungen und Workshops über die Zukunft des E-Commerce warten auf die Teilnehmer. Und Inpsyde ist unter ihnen! Denn wir wollen die WooConf 2017 E-Commerce Trends nach Deutschland bringen!

Auf die WooConference haben wir vier unserer Inpsyder entsand. Dort werden sie vor allem zwei Dinge tun: Aufmerksam zuhören und networken. Schließlich wollen wir die neuesten Ansätze und Ideen aus den USA diskutieren und Innovatives mitnehmen. Denn als WooExperts Gold Partner von WooCommerce möchten wir immer up to Date bleiben.

Die WooConference hat große Namen als Sponsoren. Das sind beispielsweise PayPal, Amazon Pay oder Hoster wie Bluehost und WP Engine. Außerdem Mailingdienste wie zum Beispiel MailChimp. Das unterstreicht die Wichtigkeit der stattfindenen Konferenz. Natürlich werden ebenso bekannte Gesichter wie Matt Mullenweg oder Todd Wilkens anwesend sein. Mit allen möchten wir uns weiter vernetzen, um weiterhin nah am Puls von WordPress zu sein.

Ankommen

Das Flugzeug landete mit uns nach 16 Stunden in Seattle – ohne außergewöhnliche Flugmanöver. Gleich am selben Tag gingen wir zum Meetup Seattle. In der Optimized Brewery lernten wir echt interessante Leute kennen und führten tolle Gespräche. Dazu gab es kostenlos Pizza!

Später ging es noch an die Hotelbar, wo wir noch auf Inpsyder “man-with-the-hat” Robert gewartet haben. Er hatte leider seinen Verbindungflug in Amsterdam verpasst und kam erst weitere 8 Stunden später in Seattle an.

WooConf 2017 e-Commerce Trends: Inpsyde bringt News nach Deutschland
Der Blick aus dem Hotelzimmer.
Tag 1: Vortag

Nach ein bisschen Jetlag geht’s heute weiter zum WooExpert Treffen. Das wird bestimmt ganz spannend! Wir freuen uns drauf!

Das WooExpert Meetup bei CoolBluWeb: Hier gab es nicht nur tolle Cupcakes, sondern auch tolle Gespräche! WooCommerce eröffnete uns ein paar Einblicke in die Pläne zum Marketplace (weitere Infos folgen) und es gab interessante Fragen und Antworten von WooCommerce und den WooExperten. Danach ging’s zum VIP Dinner, bei dem wir uns mit vielen weiteren Woo Mitarbeitern sowie anderen WooExperts Pluginentwicklern austauschen konnten.

Nach einer letzten Runde an der Hotelbar ging es ins Bett. Um 2:40 wurden wir jedoch alle unsanft von einem Feueralarm geweckt. So hat man viele bekannte Woo Mitarbeiter und WooConf Teilnehmer unverhofft schon früher als erwartet wieder gesehen 🙂 Nach 20 Minuten war der Spuk zu Ende und es ging wieder zu Fuß hoch in den 8. Stock. Ein bisschen Sport kann ja nicht schaden. 🙂

Ready for #WooConf now!

Tag 2: Die WooConf

Am 1. Tag gab es einige interessante Vorträge. Das erste wichtige Ereignis: Die Keynote von Todd Wilkens. Dort beschrieb er, wo WooCommerce steht und welche Pläne WooCommerce für die Zukunft hat. Stellt euch vor, mittlerweile werden mit WooCommerce Shops über 10 Billionen umgesetzt. Eine beeindruckende Zahl, die stetig steigt. Außerdem soll WooCommerce in den nächsten Versionen noch stabiler und Updates rock solid werden. Des Weiteren fokussiert sich das WooCommerce Team darauf, dass das System beim ersten Setup leichter wird und ein verbessertes UI erhält.

Später gab es von David Lockie von Pragmatic und von Jimmy Rosen von Angry Creative – tolle Leute – interessante Vorträge darüber, wie WooCommerce in Enterprise Projekten umgesetzt werden können. So wie wir sind sie Experten in komplexen Lösungen. Es ist immer wieder interessant, sich mit ihnen auszustauschen. Angry Creative benutzt in ihren internationalen WooCommerce Projekten übrigens unser Plugin MultilingualPress, welches sie auch in ihrem Vortrag erwähnten.

Nach tollen Beiträgen und vielen Gesprächen gab’s dann die Happy Hour gleich im Anschluss. Und danach die Afterparty von Skyverge in einer coolen Bar mit kleinen Häppchen. Als krönender Abschluss waren wir noch mit einigen Leuten in einer Whiskey Bar. 🙂

Tag 3: Die WooConf

Am 2. Tag WooConf Tag hörten wir uns weitere interessante Vorträge an. Vor allem jedoch führten wir tolle Gespräche mit einigen anderen Agenturen, PayPal und den WooCommerce Mitarbeitern. Abends ging es dann noch zur After Party mit einer coolen Liveband, lecker Essen und toller Stimmung. Zuletzt haben wir dann noch einen Kneipenzug durch Seattle mit Michael Tieso von WooCommerce, David Lockie von Pragmatic, Dominik und Mitch von Saucal und die Jungs von Angry Creative Jimmy, Richard und Sam, gemacht. Im Hotel gab es noch bis morgens 5 Uhr tolle Gespräche mit Zack von Mindsize.

Tag 4: Touritag 🙂

Am Samstag hatten wir sozusagen unseren Touritag. Zunächst sind wir auf dem berühmten Pike Market gewesen. Dort haben wir leckere Sachen probiert und gegessen. Natürlich haben wir auch den allerersten Starbucks besucht.

Später waren wir noch beim Space Needle – auch wenn das Wetter nicht so toll war. Am Abend haben wir entspannt bei einem Asiaten Dinner gegessen. Als Abschluss unseres Seattle Aufenthalts durften noch ein paar letzte Bierchen an der Hotelbar nicht fehlen, bevor wir alle doch recht früh schlafen gingen. Wir wollten schließlich fit für den Abreisetag sein.

Fazit

Zusammenfassend war es eine sehr lohnenswerte Reise. Wir haben viele tolle neue Leute kennengelernt und altbekannte Weggefährten getroffen. Insbesondere freuten uns die sehr interessanten Gespräche mit unseren Partnern, unter ihnen WooCommerce und PayPal. Sie sind die Basis für unsere zukünftige Zusammenarbeit.

Wir freuen uns auf alle Fälle auf das nächste Mal. Danke an WooCommerce und das Team für die tolle Veranstaltung und die reibungslose Organisation!

Antwort abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.