Support Specialist Niklas Gutberlet

Ich habe mich sofort Zuhause gefühlt, denn mir gefallen die Open-Source-Philosophie von Inpsyde und auch, dass der Mensch hier im Mittelpunkt steht.

In diesem Artikel stellen wir Niklas Gutberlet vor. Er ist seit September 2020 bei Inpsyde als Support Specialist tätig. Auf der Suche nach einem guten Team und spannenden Projekten ist er Inpsyde begegnet. Wir freuen uns, Niklas willkommen zu heißen!

Das ist Niklas Gutberlet

Niklas lebt in Berlin, Deutschland.

Auf dem ersten Bild posiert Niklas vor der Kamera. Auf dem zweiten Bild hält Niklas eine Kamera in der Hand und fotografiert einen wunderschönen Sonnenuntergang.
Niklas liebt die Kamera

Wie würdest du dich selbst beschreiben?

Ich würde mich als einen geduldigen, technikaffinen Geek beschreiben, der stets nach persönlicher Weiterentwicklung strebt. Seit ich meinen ersten Computer mit Internetanschluss bekommen habe, wusste ich, dass diese Technologie mein Leben prägen würde. Das Internet bietet endlose Möglichkeiten, sich weiterzubilden. Ich versuche deshalb ständig, mein Wissen und meine Fähigkeiten zu erweitern. Man kann außerdem sagen, dass ich ein besserer Zuhörer als Redner bin. 

Wie verbringst du deine Freizeit?

Ich verbringe viel Zeit mit dem Erkunden und Erlernen neuer Tools und Workflows im 3D-Bereich. Visuelle Effekte sind schon seit über einem Jahrzehnt meine Leidenschaft. In meiner Freizeit bin ich auch in Online-Communities aktiv, wo ich mit anderen zusammenarbeite und auch bei technischen Fragen zur Verfügung stehe. In anderen Worten: Ich bin viel im Internet unterwegs! Als Hobbykoch ist außerdem die Küche mein zweites Zuhause und ich erweitere auch hier immer wieder mal meinen Horizont, indem ich ganz neue Gerichte ausprobiere. Wenn ich nicht meine Leidenschaft für die digitale Welt entwickelt hätte, wäre ich bestimmt Koch geworden. Ein selbst gekochtes Essen ist die perfekte Begleitung für einen Film- oder Serienabend.

Niklas‘ Weg zu Inpsyde

Mein Weg zu Inpsyde ist relativ interessant, denn er war überhaupt nicht geplant. Meine liebe Mutter hat beim Scrollen durch ein DIY-Forum auf dem Smartphone ausversehen auf einen Like-Button für einen Kommentar geklickt. Die Person auf der anderen Seite hat sie daraufhin kontaktiert und wegen dem guten Ruf meiner Mutter eine Zusammenarbeit vorgeschlagen. Nachdem sie mir davon erzählt hat, habe ich selber mal recherchiert und bin schnell auf einen Blogpost gestoßen. Es ging darin um Alex Frison, den CEO von Inpsyde. Er war mir sehr sympathisch und schien sich von anderen Vorgesetzten, mit denen ich zuvor schon Kontakt hatte, abzuheben. Außerdem hat eine Aussage aus dem Blog mein Interesse geweckt: „Übrigens: Jeder Mitarbeiter bei Inpsyde arbeitet zu 100 % remote“. Also habe nicht gezögert, mich zu bewerben.

Dieses Jahr hat ja wie nie zuvor gezeigt, wie wichtig die Möglichkeit zur Remote-Arbeit sein kann. Während andere Firmen gerade erst versuchen, so etwas einzuführen, war Remote-Arbeit bei Inpsyde von Anfang an Teil des Konzepts. Das zeigt auch, dass ein zentrales Büro vor Ort für den Erfolg eines Unternehmens nicht notwendig ist. Ich hatte schon seit einer Weile nach neuen Herausforderungen Ausschau gehalten und hatte das Gefühl, dass meine Interessen sich in der Unternehmensphilosophie von Inpsyde sehr gut widerspiegeln. Ich habe mich sofort Zuhause gefühlt, denn mir gefallen die Open-Source-Philosophie von Inpsyde und auch, dass der Mensch hier im Mittelpunkt steht.

Einige Fragen an den Inpsyder Niklas

Wir haben Niklas ein paar persönliche Fragen gestellt, um ihn besser kennenzulernen:

Wer ist dein Held?

Andrew Kamer von Video Copilot ist ein wahrer Held für Liebhaber visueller Effekte. Seine Arbeit hat mich sehr beeinflusst.

Welchen Job hast du während deiner Schulzeit gemacht?

Seit dem Zeitpunkt, als ich alt genug war, um legal Geld zu verdienen, habe ich im Bereich Tech Support gearbeitet.

Was ist dein Mitternachts-Snack?

Wasser.

Was ist das beste Geschenk, das du je bekommen hast?

Ein Teddybär.

Was war deine erste Reaktion, als du eine Zusage bei Inpsyde bekommen hast?

Ich war erleichtert, in schwierigen Zeiten ein sicheres, neues Zuhause gefunden zu haben.

Was steht auf deiner Bucketlist?

Eine Bucketlist zu erstellen.

Was magst du am liebsten in deiner Stadt?

Sie schläft nie.

Worin bist du wirklich gut?

Aktiv zuzuhören.

Was ist deine Lieblings-App auf dem Handy?

Spotify.

Was ist das tollste Gericht, das du selber kochen kannst?

Ich kann ein paar gute Gerichte zubereiten, aber ich mag es auch einfach. Ich liebe Crêpes 🤤

Was wäre der Slogan deines Lebens?

Good things. They take time.

Superman, Batman oder Spider-Man?

Spider-Man.

Übrigens: Das Inpsyde-Team ist 100% remote

Dadurch können wir die besten Köpfe weltweit in einem Team versammeln. Du möchtest mehr über unsere Arbeitsweise und die Inpsyder erfahren? Wirf einen Blick inside Inpsyde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.