Remy van Velthuijsen Full Stack Developer

Ich mag die absolute Freiheit, die er mir bietet – ich kann meine Arbeit so machen, wie ich will, und mich so in das Unternehmen einbringen, wie es für mich passt.

Er wohnt in Breda in den Niederlanden.

Breda, Niederlande.

Wie kann man dich beschreiben?

Ich arbeite sehr gerne mit Computern. Ich habe schon früh angefangen, mich mit Computern zu beschäftigen, und war immer auf der Suche nach Dingen, die ich verbessern konnte. Ob es sich dabei um Hardware oder Software handelte, war mir eigentlich egal.

Diese Begeisterung motiviert mich auch heute noch, immer weiter zu lernen und herumzutüfteln.

Manchmal bin ich ein bisschen introvertiert; trotzdem halte ich mich für einen freundlichen und fürsorglichen Menschen.

Wie verbringst du deine Freizeit?

In meiner Freizeit tüftle ich an meinem Homelab herum, beschäftige mich mit Kubernetes (weil das für den Heimgebrauch absolut sinnvoll ist), fahre Online-Simulationsrennen (hauptsächlich Langstreckenrennen), beschäftige mich mit Heimautomatisierung, spiele Gitarre und erledige Heimwerkerarbeiten.

Was ist dir wichtig?

Es ist mir wichtig, dass ich mein Leben so leben kann, wie ich möchte.

Remys Weg zu Inpsyde

Ich habe meine Berufsausbildung 2013 abgeschlossen. Die Ausbildung nannte sich „Medienentwicklung”. Die meisten meiner Fähigkeiten habe ich jedoch während meiner Praktika und Jobs danach entwickelt.

Ich arbeite schon seit meinem ersten Praktikum 2012 mit WordPress, und das hat mir geholfen, mir einen Großteil meines Wissens anzueignen, weil ich damit schnell einen echten Mehrwert für Projekte schaffen konnte.

Nachdem ich eine Weile mit WP gearbeitet hatte, begann ich mich auch für die Hosting-Seite des Unternehmens zu interessieren, wo ich auch einige Fähigkeiten entwickelte.

Inpsyde war für mich aus zwei Gründen interessant. Erstens ist es ein Unternehmen, das remote arbeitet. Diese Idee hat mich fasziniert, weil ich wegen der Pandemie den größten Teil der letzten zwei Jahre von zu Hause aus gearbeitet habe und mir die damit verbundene Freiheit gut gefallen hat. Zweitens habe ich bei meinem Vorstellungsgespräch nette Leute kennengelernt und hatte ein gutes Gefühl bei meinen Gesprächen mit dem Team und Alex.

Was gefällt Ihnen an Ihrem neuen Job besonders gut?

Ich mag die absolute Freiheit, die Inpsyder mir bietet – ich kann meine Arbeit so machen, wie ich will, und mich so in das Unternehmen einbringen, wie es für mich passt.

Ich freue mich auf viele tolle Jahre bei Inpsyde, in denen ich hoffentlich an einigen coolen Projekten mitarbeiten kann.

Remy van Velthuijsen

Fragen an Inpsyder Remy

Wir haben Remy ein paar persönliche Fragen gestellt, um mehr über ihn zu erfahren:

Welches war das letzte Buch, das du gelesen hast?

Ich lese zurzeit noch diese beiden Bücher: “When Money Dies: The Nightmare of the Weimar Hyper-inflation” von Adam Fergusson und “Ultimate Speed Secrets: The Complete Guide to High-Performance and Race Driving” von Ross Bentley.

Was magst du an deiner Stadt?

Sie ist groß genug, dass es ein paar wirklich tolle Veranstaltungen gibt, aber nicht so überlaufen wie andere Großstädte des Landes.

Was ist deine Lieblings-Smartphone-App?

Twitter und Reddit liegen da ziemlich dicht beieinander.

Welches ist das beste Gericht, das du selbst kochen kannst?

Lasagne, vor allem wenn sie komplett selbst zubereitet ist.

Manchmal mache ich eine Abwandlung der normalen Lasagne, indem ich Salamischeiben anstelle von Rinderhackfleisch benutze und etwas Mozzarella oben drauf lege.

Du steckst stundenlang im Fahrstuhl fest und es läuft ein Lied in Dauerschleife, welches Lied wäre das?

Tubular Bells – Mike Oldfield. Vor allem wegen der Laufzeit, so dass die Anzahl der Durchläufe geringer ist.

Übrigens: Das Inpsyde-Team ist 100% remote

Dadurch können wir die besten Köpfe weltweit in einem Team versammeln. Du möchtest mehr über unsere Arbeitsweise und die Inpsyder erfahren? Wirf einen Blick inside Inpsyde!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *