Am 29.08.2019 fand das erste Corporate Blog Barcamp in Deutschland statt. In der DJH in Dortmund trafen sich Kommunikatoren, Blogger und Content Marketer, um gemeinsam Workshops zu gestalten und, um sich über das Thema Unternehmensblog auszutauschen.

Die Veranstalter

Veranstaltet wurde das Corporate Blog Barcamp von Daniela Sprung von Bloggerabc, der Kommunikationsberaterin Meike Leopold und Gesa Hauschild, Bloggerin im DJH Blogs.

Und an dieser Stelle muss ich einfach mal Danke sagen für eine rundum gelungene Organisation. Das sagt man ja üblicherweise so, aber wirklich toll war zum einen die Location, die mit 5-6 großzügigen Räumen wirklich genug Platz für die Sessions bot und ein sehr modernes Ambiente in der DJH. Wichtiger als das Ambiente und die Verpflegung ist aber natürlich, effizient durch den Sessionplan zu managen und das haben die Organisatorinnen wirklich professionell über den ganzen Tag geschafft.

Die Organisatorinnen eröffnen das Barcamp vor dem Publikum und erhalten Applaus
Die Organisatorinnen eröffnen das Barcamp

Die Teilnehmer

Ein Barcamp lebt von seinen Teilnehmern, denn (fast) nichts ist vorbereitet und jeder kann seine Themen in einer eigenen Session einbringen. Weil das Corporate Blog Barcamp zum ersten Mal stattfand, war es für mich sehr spannend, welche Teilnehmer vor Ort sein würden und welche Themen sich bei den Sessions finden.

Viele der Teilnehmer betreuen beruflich Corporate Blogs – was an dieser Stelle nicht überrascht. Redakteure, Texter und Blogger aus der Unternehmenskommunikation waren also stark vertreten. Was sicherlich auch mit der Filterblase der Organisatoren zusammenhängt. Und sogar das ein oder andere bekannte Gesicht war dabei. So, dass eine bunte Mischung vom Museumsblog, über Travelblogs bis zum großen Themenportal vorhanden war.

Wer mehr über die Teilnehmer erfahren will, recherchiert am besten unter dem Hashtag #cbb19 auf Twitter, wo viele live aus den Sessions berichteten.

Die Sessions

Die Sessions eines Barcamps sind das Barcamp (Was ist eigentlich ein Barcamp?). Jeder hatte, nach der persönlichen Vorstellungsrunde, die Möglichkeit seine eigene Session vorzuschlagen. Fanden genügend Teilnehmer das Thema spannend, wurde es auf das Sessionboard genommen.

Die Sessions drehten sich natürlich um das Thema Unternehmensblog. Einige der zentralen Fragen, die diskutiert wurden, waren:

  • Was ist ein Corporate Blog in 2019 und wo geht die Reise in Zukunft hin?
  • Wie führt man ein Corporate Blog “mal so nebenbei”?
  • Wie findet man im Blog den Spagat zwischen Unternehmenskommunikation und Marketing?
Das Sessionboard auf dem Corporate Blog Barcamp
Das Sessionboard auf dem Corporate Blog Barcamp

Bei diesen Themen stellten viele Teilnehmer fest, dass sie sich in ihrer Rolle als Kommunikator im Unternehmen in einer Position befinden, die einer Disruption unterliegt. Unternehmenskommunikation, Marketing, Content Marketing, Personalmarketing, Inbound Strategien, Sales und politische Kommunikation – all diese und noch mehr Disziplinen melden Anspruch auf den Corporate Blog und die Kommunikation an. Wie soll man damit umgehen, was bedeutet das für die eigene redaktionelle Arbeit und wie bricht man Silos auf, um eine kollaborative und abteilungsübergreifende Arbeitswelt im Unternehmen zu gestalten? Fragen, die auch eine Session auf einem Barcamp nicht abschließend beantworten kann. Aber der Austausch mit gleichgesinnten und die Erfahrung, dass viele Unternehmen die gleichen Herausforderungen haben, war ein großer Aha-Moment für viele Teilnehmer.

Es gab auch Sessions, die im erweiterten Themenkreis der Corporate Blogs stattfanden, und sehr spannende Insights boten. Zum Beispiel, wie man mehr Traffic über eine Suchmaschinenoptimierung mit Hilfe der Google Search Console finden kann und, ob Facebook tot sei.

Suchmaschinenoptimierung: Jessica Niedergesäß, Travelbloggerin auf yummytravel.de zeigt den Teilnehmern live, wie man seinen Traffic mit der Google Search Console erhöhen kann.
Suchmaschinenoptimierung: Jessica Niedergesäß, Travelbloggerin auf yummytravel.de zeigt den Teilnehmern live, wie man seinen Traffic mit der Google Search Console erhöhen kann.

Mein Fazit

Das Corporate Blog Barcamp 2019 war ein gelungener Auftakt für die Veranstalter und ich wünsche mir wirklich sehr, dass sich das Barcamp wiederholt. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass noch mehr Teilnehmer ihren Weg zu der Veranstaltung finden und sich auch Marketingleute, Personalmarketer und Social Media Manager vom Barcamp angesprochen fühlen. Denn das Thema Unternehmensblog ist ein Schnittstellenthema, das jeden betrifft, der Kommunikation in Unternehmen macht, und über das wir gemeinsam reden müssen. Am liebsten 2020 auf dem nächsten Corporate Blog Barcamp.

Kommentare

  1. Gesa1

    Danke für diesen rundum gelungenen Blogbeitrag, wirklich sehr treffend und wir freuen auf den Folgetermi
    am 5.11.2020 in der Jugendherberge Dortmund. #cbb20

  2. Karin Schwaer2

    Vielen Dank für diesen Rückblick!
    Da ich das Glück hatte, ebenfalls dabei zu sein, würde ich mich diesen lobenden Worten gerne uneingeschränkt anschließen!
    Ich konnte viele Impulse mitnehmen und hoffe auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.
    Viele Grüße
    Karin Schwaer

Antwort abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.