Project Manager Pierre Kindler

Mit gefällt an Inpsyde vor allem das gute Miteinander, obwohl wir teilweise weit, weit voneinander entfernt arbeiten

In diesem Artikel möchten wir Pierre Kindler vorstellen. Er ist seit Januar 2020 bei Inpsyde. Wir freuen uns sehr darüber, dass Pierre das Inpsyde-Team nun mit seiner langjährigen Erfahrung im Bereich Projektmanagement unterstützt.

Übrigens: Das Inpsyde-Team ist 100% remote

Dadurch können wir die besten Köpfe weltweit in einem Team versammeln. Du möchtest mehr über unsere Arbeitsweise und die Inpsyder erfahren? Wirf einen Blick inside Inpsyde!

Das ist Pierre Kindler

Pierre ist 34 Jahre alt und lebt in Kaltenkirchen, Deutschland.

Pierre Kindler liebt Herausforderungen wie Extreme Mud Races

Wie kann man dich beschreiben?

Menschen, die mich kennen, schätzen an mir meine Geduld. Viele sagen sogar, ich hätte keinen Geduldsfaden, sondern eher ein Seil. Und Aufgeben ist für mich keine Option. Ich probiere solange, bis es geht.

Unser Waschtrockner war fast 1 Jahr alt, als plötzlich das Trockenprogramm immer nach genau 28 Minuten abbrach. Meine Freundin war schon drauf und dran eine Neue zu kaufen. Ich habe mich allerdings geweigert und den Trockner auseinandergenommen, einen lockeren Stecker gefunden und seitdem trocknet er wieder wie am ersten Tag. Ich wollte mich einfach nicht damit zufrieden geben, dass er kaputt ist. Und so laufe ich eigentlich auch durch das Leben. Mein Motto: Geht nicht, gibt’s nicht.

Was ist dir wichtig?

Mir ist im Grunde wichtig, was ich auch von meinen Mitmenschen erwarte: Empathie und zum eigenen Wort zu stehen.

Wie verbringst du deine Freizeit?

Ich verbringe einen großen Teil meiner Freizeit mit Freunden, natürlich mit meinem Sohn, Sport und mit unserem Haus, das wir vor 6 Jahren haben bauen lassen. Ich bin zwar kein Handwerker, aber es hält mich trotzdem nicht davon ab, selber Hand anzulegen.

Denn seit ein paar Jahren sind Laufevents meine große Leidenschaft. Ich versuche jedes Jahr so viele Stadt- und Hindernisläufe wie möglich zu absolvieren, darunter auch Extrem-Hindernisläufe im Matsch. Das ist ein guter Ausgleich. Man geht an seine Grenzen und begibt sich in Terrain, in das man normalerweise nicht gehen würde. Außerdem habe ich dadurch ein klares Ziel, auf das ich hinarbeiten kann. Das motiviert mich regelmäßig zu trainieren.

Pierres Weg zu Inpsyde

Ursprünglich komme ich aus dem Logistikbereich und hatte mir nebenbei mein eigenes kleines Gewerbe aufgebaut. Der Hang zur Technik war immer schon da. Das öffnete mir dann die Tür zu meinem letzten Unternehmen, in dem ich innerhalb von mehr als 6 Jahren zuerst als reiner technischer Supporter und schon kurz darauf im IT-Projektmanagement arbeitete.

Ich möchte keine meiner bisherigen Tätigkeiten missen, aber von der Tätigkeit als PM fühle ich mich das erste Mal “gefesselt”. Es verbindet so viele Aspekte. Man hat eigentlich immer mit Kunden und/oder Partnern zu tun und man sieht ein Ergebnis. Und schlussendlich ist es auch einfach extrem spannend, denn dieser Bereich hat in den letzten Jahren viele Veränderungen durchlaufen ‒ und tut es immer noch.

Ich arbeite schon seit 11 Jahren auf selbstständiger Basis mit WordPress und hatte daher bereits eine große Affinität. Ich freue mich nun sehr darauf, mit WordPress auf einer viel höheren Ebene zu arbeiten als ich das vorher tat und einfach meine Erfahrung einbringen zu können. Mit gefällt an Inpsyde vor allem das gute Miteinander, obwohl wir teilweise weit, weit voneinander entfernt arbeiten.

Fragen an Inpsyder Pierre

Wir haben Pierre ein paar persönliche Fragen gestellt, damit ihr ihn noch besser kennenlernen könnt:

Welche TV-Show verpasst du niemals?

Es gibt keine, ich schaue relativ wenig TV.

Wer ist deine Lieblings-Cartoon-Figur?

Scooby-Doo.

Über was kannst du dich immer wieder mächtig aufregen?

Ignoranz der eigenen Umwelt gegenüber.

Was ist dein Mitternachts-Snack?

Ich schlafe zu fest, aber wenn es ginge, ein halbes Schwein auf Toast.

Was war das letzte Buch, das du gelesen hast?

Die Smartphone-Epidemie von Manfred Spitzer.

Was ist das beste Geschenk, das du je bekommen hast?

Das erste Bild meines Sohnes, auf dem stand: “hab dich lieb”.

Wenn du eine Superkraft haben könntest, welche wäre es?

Fliegen.

Hast du ein Lieblings-Karaoke-Lied?

Queen ‒ We Will Rock You.

Was ist dein Lieblingsfilm?

Ein ausgekochtes Schlitzohr.

Beschreibe dein ideales Wochenende.

Ich gehe meinen Hobbys nach und habe gut gegessen.

Was steht auf deiner Bucketlist?

Einmal nach Amerika.

Du bleibst für viele Stunden im Fahrstuhl stecken und es läuft ein Song in Dauerschleife, welcher wäre es?

Don’t worry, be happy.

Was magst du am liebsten an deiner Stadt?

Du denkst, du bist in einem Dorf, bist aber in einer Stadt mit allem drum und dran. Fährt man weiter gen Norden, ist da noch mehr Land. Ein paar Kilometer südlich ist die wunderschöne Stadt Hamburg.

Superman, Batman oder Spider-Man?

Batman.

Du willst Inpsyder werden?

Wir suchen neue Teammitglieder! Auf unserer Job-Seite findest Du alle aktuellen Stellenangebote.

* Vielen Dank an Staro1 für das Foto, das wir für den Header dieses Beitrags verwendet haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.