PHP ist das, was WordPress antreibt. Man stelle sich vor: WordPress ist ein Wolkenkratzer. Dann wäre PHP die Stahlkonstruktion im Inneren, die ihn zusammenhält. Würdest du eher den alten, rostigen Stahl wählen doch eher den sichersten, auf den du dich verlassen kannst? Die Antwort ist überflüssig. Um es ein bisschen technischer auszudrücken: PHP ist eine Programmiersprache. Es ist die Sprache, die benutzt wird, um den Backend-Teil von WordPress zu schreiben. Innerhalb der letzten 20 Jahre seit der ersten Version von PHP wurden zahlreiche Änderungen vorgenommen. Die Entwickler fügten Funktionen hinzu, enfernten, änderten, fixten sie und veröffentlichten dutzende Sicherheitsupdates. Darum ist die höchste Version jeweils die beste, schnellste und vor allem sicherste. Und darum solltest du deine PHP Version umstellen, sofern sie veraltet ist.

Von veraltetem Code und Mindestanforderungen

WordPress fordert derzeit PHP 5.2.4 als erforderliche Mindestversion. Die aktuellste verfügbare PHP Version ist PHP 7.1.2 (Stand August 2017). Die von WordPress empfohlene PHP Version ist ebenfalls PHP 7 oder höher. Was bedeuten diese unterschiedlich verfügbaren und empfohlenen PHP Versionen für die eigene WordPress Website? Hier die Erklärung.

Wessen WordPress Website auf PHP 5.2 läuft, der nutzt rostige, unsichere Stahlträger als Basis der eigenen Installation. Weniger bildhaft: Wessen WordPress Website auf PHP 5.2 läuft, hat seit sechs Jahren keine Sicherheitsupdates erhalten, nutzt veralteten Code, mit dem man die technischen Möglichkeiten nicht ausschöpfen kann.

PHP Version umstellen - so geht's

Wieso gibt WordPress also PHP 5.2 als Mindestanforderung an, empfiehlt aber gleichzeitig PHP 7 oder höher? Das Problem liegt darin, dass immer noch etwa 4,3% aller WordPress Websites auf der veralteten 5.2 Version laufen. Klingt nicht viel? WordPress ist das beliebteste CMS, und 4,3% bedeuten immer noch mehrere Millionen Websites.

Für Entwickler ist es keine Freude, die aktuellsten Standards, die PHP 7.1.2 ermöglicht, nicht nutzen zu können. Stattdessen müssen sie, um neue Plugins und Themes für alle WordPress Nutzer zu entwickeln, die beschränkten Möglichkeiten von PHP 5.2 nutzen. Das macht auf Dauer keine Freude. Und wenn du willst, dass WordPress weiterentwickelt wird, bist du als Nutzer gefragt, die Voraussetzungen zu erfüllen und eine aktuelle PHP Version zu nutzen.

Wie auf die neueste PHP Version umstellen?

Du hast jedoch keine Ahnung, wie du überprüfst, auf welcher PHP Version deine WordPress Installation läuft? Das kannst du ganz einfach herausfinden, indem du in den Administrationsbereich deines Hosters schaust oder einfach direkt nachfragst.

Um dir die Arbeit zu erleichtern, haben wir dir eine Seite mit bekannten deutschen Hostern zusammengestellt. Dort findest du weiterführende Links, die dich direkt auf Seiten deines Hosters weiterleiten, um dir zu erklären, wie du die PHP Version aktualisieren kannst.

PHP Version umstellen: Informationen einholen bei der Liste deutscher Hoster.


Weiterführende Informationen:

    • Im März diesen Jahres sind wir bereits darauf eingegangen, wie wichtig es ist, dass aktuelle PHP Versionen genutzt werden. In dem Post sind wir detailliert auf die Problematik veralteter PHP Versionen eingegangen und welche Gründe es konkret gibt, auf moderne PHP Versionen upzudaten. Hier kannst du den Beitrag in voller Länge nachlesen: https://inpsyde.com/blog/update-php/
    • Wir sind nicht die einzigen, denen es am Herzen liegt, dass die letzten 4,3% aller WordPress User auf neuere PHP Versionen updaten. Im Gegenteil: Nach dem WordCamp Europe in Paris im Juni diesen Jahres hat sich ein PHP Core Team gegründet (Slack Channel: #core php). Es hat sich zur Aufgabe gemacht, den Anteil von Usern mit veralteten PHP Versionen (alles bis PHP 5.5) zu reduzieren. In diesem Blog kannst du mehr über die Entstehung des PHP Core Teams und seiner Mission lesen: https://webschale.de/2017/wordpress-und-die-php-version/

Mach mit und aktualisiere deine PHP Version!

Kommentare

    1. Jessica Starzetz2

      Danke dir @Sleepy – haben wir hinzugefügt 🙂

Antwort abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.