Onin Lasalita WordPress Migration und Support Specialist

Es ist großartig, wie viele Dinge es über WordPress zu lernen gibt; ebenso wichtig ist die Erfüllung, die ich dadurch erhalte, dass ich einen Beitrag zum Geschäft des Unternehmens leiste, neue Kollegen virtuell treffe und mit ihnen zusammenarbeite.

Er lebt in Legazpi auf den Philippinen.

Vulkan Mayon, Legazpi, Albay, Philippinen von Onin Lasalita.

Wie kann man dich beschreiben?

Ich bin ein leidenschaftlicher Mensch mit Träumen und Zielen, und ich tue mein Bestes, sie zu erreichen.

Wie verbringst du deine Freizeit?

Ich mache gerne Fotos und spiele Badminton. Außerdem treffe ich mich mit Freunden, um etwas trinken oder tanzen zu gehen, die Wochenenden gemeinsam zu genießen oder an den Strand zu fahren, und manchmal verwöhne ich meine Neffen und Nichte mit Kuchen.

Was ist dir wichtig?

Ein harmonisches und erfülltes Leben mit Dingen, die mir wichtig sind: Familie und Freunde, Leidenschaft und der Beruf.

Onins Weg zu Inpsyde

Ich habe sieben Jahre lang als Softwareingenieur auf den Philippinen und in Singapur gearbeitet. Dabei habe ich Programmiersprachen wie WPF, C# und C++ genutzt, um Systeme für die Automobil- und Kraftwerksindustrie zu automatisieren, hauptsächlich für den japanischen und amerikanischen Markt.

2011 habe ich dann eine neue Laufbahn eingeschlagen, die Modefotografie. Dafür bin ich in Europa, Amerika und Asien herumgereist und habe auch dort gelebt. Ich habe Fotos für Zeitschriften wie die Vogue (USA, Portugal, Taiwan) und Esquire (Spanien, Singapur) gemacht.

Nebenbei habe ich ab und zu Websites (E-Commerce, Portale für kleine Unternehmen, digitale Publikationen) mit WordPress und WooCommerce erstellt.

Das hat mir Spaß gemacht, weil es sowohl technisch (der komplette Aufbau, Hosting und die Pflege, Themes und Plugins bearbeiten, Fehler beheben) als auch kreativ (Design, Layout und Inhalte entwickeln) ist.

Während der Pandemie konnte ich nicht reisen. Deshalb habe ich letztes Jahr beschlossen, mir einen Vollzeitjob zu suchen, bei dem ich remote arbeiten kann. Es war nur logisch, Webentwicklung zu meinem Beruf zu machen. Also habe ich mir Automattic und WPVIP angeschaut, wo ich Inpsyde entdeckt habe. „Europas größte WordPress-Agentur”, so der Slogan, und das trifft den Nagel auf den Kopf!

Während des Vorstellungsgesprächs habe ich mehr über das Unternehmen und die Stelle im Support erfahren. Ich dachte mir: Das ist eine gute Wahl! Ich verstehe, was Inpsyde macht, und ich nutze WordPress. Und so war es auch! Ich wurde eingestellt.

Was gefällt dir besonders an deinem neuen Job oder worauf freust du dich?

Ich mag, dass es in Sachen WordPress (das sich ständig weiterentwickelt) und der Webentwicklungsinfrastruktur viel zu lernen gibt. Für mich ist der Job bei Inpsyde eine Plattform, über die ich meine Fähigkeiten und Kenntnisse weitergeben und verbessern kann, während ich gleichzeitig für etwas bezahlt werde, das mir Spaß macht.

Aber genauso wichtig ist mir die Befriedigung, die ich daraus ziehe, zum Erfolg des Unternehmens beizutragen, neue Kolleginnen und Kollegen virtuell zu treffen und mit ihnen zusammenzuarbeiten. Hoffentlich treffe ich sie bald einmal persönlich. Das wäre fantastisch!

Foto aus einem Auftragsshooting für Canva, das Festtagskostüme von den Philippinen zeigt. März, 2023

Fragen zu Inpsyder Onin

Wir haben Onin ein paar persönliche Fragen gestellt, um mehr über ihn zu erfahren:

Welches war das letzte Buch, das du gelesen hast?

Zwei Bücher: Unseen Vogue, eine Sammlung von unveröffentlichten Bildern für die Vogue, und ExtraOrdinary Comebacks, eine Reihe von inspirierenden Geschichten über Mut, Triumph und Erfolg.

Was war der beste Rat, den du je bekommen hast? Von wem?

In London habe ich eine Frau kennengelernt, die mir diesen Rat mit auf den Weg gegeben hat: Wenn du etwas erreichen willst, brauchst du das dreifache D: Determination (Entschlossenheit), Dedication (Hingabe) und Drive (Antrieb).

Was magst du an deiner Stadt?

So lange wie jetzt habe ich noch nie in meiner Heimatstadt gelebt: drei Jahre. Ich liebe es, sie neu zu entdecken und zu genießen, was sie zu bieten hat. 

Ich lebe hier ein einfaches Leben, ohne die Hektik und den Stress meiner jahrzehntelangen, nicht planbaren Tätigkeiten als Fotograf in den Modemetropolen. Es ist ruhig. Ich spiele Badminton. Ich gehe mit alten und neuen Freunden aus und mache gelegentlich Fotos. 

Und als Krönung des Ganzen sehe ich jeden Tag den wunderschönen Mayon (der wegen seiner symmetrischen, perfekt kegelförmigen Form als eines der sieben Weltwunder bezeichnet wird).

Was ist deine Lieblings-Smartphone-App?

Aufgrund meiner Liebe zur Fotografie liebe ich Instagram.

Welches ist das beste Gericht, das du selbst kochen kannst?

Bicol Express ist eine lokale Delikatesse mit Schweinefleisch, das in Kokosmilch und Garnelenpaste gekocht wird. Als ich das Gericht gekocht habe, als ich in Deutschland war, war ich richtig stolz auf mich. Meinen deutschen, malaiischen und brasilianischen Freunden hat es geschmeckt. Aber natürlich haben sie nicht die authentische, vom Koch zubereitete Version probiert. Ich habe meine Variante nur bei YouTube gelernt. Gar nicht schlecht! Wenn ich versuche, das Gericht zuzubereiten, dann nenne ich mich selbst den zweitklassigen Nachahmerkoch Onin.

Du steckst stundenlang im Fahrstuhl fest und es läuft ein Lied in Dauerschleife, welches Lied wäre das?

Wenn ich Energie tanken will, höre ich mir Relax, Take It Easy an. Der Elektropop-Song wurde 2007 von Mika veröffentlicht, einem Singer-Songwriter, der in Beirut, Libanon, geboren und in Paris und London aufgewachsen ist. Mir fällt kein anderes Lied ein, das ich im Aufzug hören wollen würde. Der Text ist auch eine kleine Erinnerung an mich selbst, wie ich das Leben leben sollte: zur Musik tanzen (im Rhythmus, manchmal auch nicht, und das ist okay), entspannen und es ruhig angehen lassen. 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *