Der Bezahldienstleister Mollie ist auf dem Vormarsch. Seit 2004 entwickelt das moderne Unternehmen zuverlässige und intuitive Lösungen für die Zahlungsabwicklung. Mollie punktet unter anderem mit einfachen Integrationen für viele verschiedene Online-Shop-Systeme wie zum Beispiel Shopware, Plentymarkets, WooCommerce und Magento.

Als offizieller WooExpert hat Inpsyde Mollie bei der Entwicklung des Plugins Mollie Payments for WooCommerce unterstützt. Wir freuen uns auf viele Jahre der erfolgreichen Zusammenarbeit und haben die Gelegenheit genutzt, um einen Blick hinter die Kulissen des Unternehmens zu werfen. Im Interview mit den Senior Partner Managern der DACH-Region Aleah Belluga und Morten Michelsen, sind wir dem Erfolg von Mollie auf den Grund gegangen.

Mollie Team

Ein modernes Unternehmen auf dem Vormarsch

Mollie wurde von Adriaan Mol gegründet ‒ daher auch der Name. Sein Ziel war es, eine komfortable und unkomplizierte Bezahlmöglichkeit für den eCommerce zu entwerfen. So hat er Mollie über viele Jahre entwickelt und ausgebaut. Vor fünf Jahren bestand das Team noch aus nur 20 Entwicklern. Heute hat das Unternehmen mehrere Standorte mit insgesamt 170 Angestellten. Davon sind ca. 40% Entwickler, die stetig daran arbeiten, Mollie als Zahlungslösung noch besser zu machen. Das Wachstum des Unternehmens ist enorm: „Deutschland soll schon im Jahr 2020 unser wichtigster Markt sein“, so die Senior Partner Manager.

Der junge Adriaan Mol, Mollie-Gründer
Der junge Adriaan Mol, Mollie-Gründer
 

Mollie erobert den europäischen Markt als einer der am schnellsten wachsenden Anbieter. Wir haben Mollie gefragt, was ihr Erfolgsrezept ist.

Mollie Team

Wie Mollie Europa erobert

Eigentlich ist der Erfolg von Mollie ganz einfach zu erklären: Das Produkt ist überzeugend!

Als Zahlungsdienstleister vereint Mollie alle gängigen Zahlungslösungen unter einem Dach. Der große Vorteil für Shop-Betreiber: Ein einfaches System, das alle Möglichkeiten bietet, mit nur einem Ansprechpartner. Zudem kann Mollie mit einem schnellen Onboarding und flexiblen Verträgen ohne feste Laufzeiten oder Fixkosten punkten.

Einen richtigen Vertrieb und Marketing haben wir erst seit circa drei Jahren in den Benelux Ländern und in Deutschland erst seit diesem Jahr. Vorher war das einfach nicht notwendig, denn Mollie hat schnell über Mund-zu-Mund-Propaganda die Runde gemacht.” ‒ Aleah Belluga, Senior Partner Manager bei Mollie

Außerdem arbeitet Mollie mit vielen Partnern aus der ganzen Welt. Allein in der DACH-Region hat Mollie seit Anfang des Jahres 100 neue Partner gewonnen. Warum sind Partner so wichtig für Mollie?

Bevor wir in neue Märkte starten, verschaffen wir uns einen fundierten Überblick. Wir bereiten alles vor: ausgehend von der Frage, welche Kunden wir adressieren wollen, über relevanten Plugins bis hin zu länderspezifischen Zahlungsmethoden. Und hier kommen unsere Partner ins Spiel. Wir suchen uns Partner, die bereits Erfahrung im jeweiligen Markt haben und uns dabei unterstützen, mit einem guten Fundament in den neuen Markt einzutauchen.” ‒ Morten Michelsen, Senior Partner Manager bei Mollie

Die Mollie Partnertage als Herzstück guter Zusammenarbeit

Mollie veranstaltet regelmäßig Partnertage in vielen verschiedenen Ländern, auf denen sich neue und alte Partner die Klinke in die Hand drücken und sich von den Mollie-Mitarbeitern bezaubern lassen. Wir sind stolz darauf, auch einer dieser Partner zu sein. In den Niederlanden werden schon lange solche Partnertage veranstaltet und am 06.09.2019 fand nun auch der erste deutsche Mollie-Partnertag in Hamburg statt. Inpsyder Daniel Hüsken war mit dabei und erzählt von seinen Eindrücken:

Auf dem Event waren Mollie-Partner aus den verschiedensten Bereichen. Es war eine kleine, familiäre Runde und ich habe mich von Anfang an sehr wohl gefühlt. Danke an Mollie vor allem für die tolle Gastfreundschaft! Ich hatte eine schöne Zeit und viele interessante Gespräche. Mich hat es außerdem sehr gefreut, dass ich einige der Mollie-Mitarbeiter wiedergetroffen habe, die ich schon auf dem WordCamp Europe im Juni 2019 kennengelernt hatte. Mollie hat auf dem Partnertag gezeigt, dass ihr Produkt eine vielversprechende Zukunft hat. Die Stärke von Mollie liegt darin, dass ihr System sehr viele Bezahlmethoden integriert. Es bietet außerdem Unterstützung für WooCommerce.“ ‒ Daniel Hüsken, Projekt Owner bei Inpsyde

Auch 2020 dürfen wir uns auf viele weitere Partner-Events in Deutschland freuen, ‒ wo genau, darauf kann man noch gespannt sein.

Mollie als Vorreiter in Sachen New Work

Mollie und Inpsyde haben mehr gemeinsam als nur eine tolle Partnerschaft! Wir legen viel Wert auf eine moderne Arbeitskultur. Denn: New Work und Digitalisierung gehören für uns zum Erfolgsrezept eines guten Unternehmens. Inpsyde arbeitet deshalb vollständig remote. Auch Mollie setzt auf flexible Arbeitszeiten und eine ungezwungene Arbeitsumgebung und fördert so die Freiheit der Mitarbeiter.

“Mollies” arbeiten an verschiedenen Standorten in Europa. Wie wird die Arbeit in solch einem Unternehmen organisiert?

Unseren Hauptsitz haben wir in Amsterdam, aber wir arbeiten auch in lokalen Teams mit einem Standort vor Ort. Mollie bietet den Mitarbeitern zusätzlich die Freiheit, von Zuhause aus zu arbeiten. Unsere Büros sind als Coworking-Spaces entworfen. Jeder kann entscheiden, in welcher Etage oder an welchem Tisch er arbeiten möchte und los geht’s. Das ist also alles ganz unkompliziert bei uns. Wir haben auch einen großen Aufenthaltsraum, wo wir uns in der Pause treffen können. Jeden Mittag gibt es dort gesundes, frisches Essen und auch Müsliriegel und Obst für den Hunger zwischendurch.” ‒ Aleah Belluga, Senior Partner Manager bei Mollie

Mollie Aufenthaltsraum

Die Arbeitsatmosphäre ist super angenehm. Arbeitszeiten werden flexibel geregelt. Die Kommunikation läuft hauptsächlich digital über Video Calls und Slack. Wir haben auch keine Rollcontainer oder Ähnliches, denn bei uns gibt es eigentlich gar kein Papier. Alle sind sehr darauf bedacht, gut miteinander zu arbeiten und es herrscht ein angenehmer und lockerer Umgangston. Das macht nicht nur Spaß, sondern ist auch effizient.” ‒ Morten Michelsen, Senior Partner Manager bei Mollie

Arbeitsplatz Mollie

Arbeiten bei Mollie

Wie überzeugt ihr als junges Unternehmen in der Finanzbranche? Ihr pflegt eine lockere Arbeitsatmosphäre. Ist das ein Nachteil im Umgang mit Kunden?

Eher im Gegenteil. Viele Partner und Kunden nehmen uns gerade wegen unserer modernen Arbeitsweise als tolles Unternehmen wahr. Sie finden es gut, dass wir eine etwas andere Unternehmenskultur haben und ein ungezwungenes Auftreten. Bei den meisten unserer Kunden gibt es eine ähnliche Kultur. Hier macht nicht die Kleidung das Business, sondern die Leute. Dadurch, dass wir voll und ganz hinter dieser Philosophie stehen, kommt das auch bei den Kunden und Partnern gut an. Ich glaube, in diesem Punkt wird sich in den nächsten Jahren in Deutschland allgemein noch viel verändern.” ‒ Morten Michelsen, Senior Partner Manager bei Mollie

Wo gibt es Mollie für WooCommerce?

Das Plugin für WordPress WooCommerce kann hier heruntergeladen werden oder über den Bereich Plugins im WordPress-Backend. Auf dieser Anmeldeseite kann ein neues Mollie-Konto angelegt werden. Nach der erfolgreichen Anmeldung wird ein individueller API-Schlüssel ausgegeben, der in den Einstellungen des Plugins eingegeben wird, um eine Verbindung zu Mollie herzustellen.

Antwort abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.