Michel Moraes

WordPress Engineer Michel Moraes

Das Team ist großartig und freundlich. Ich bin mir sicher, dass ich bei Inpsyde die Gelegenheit haben werde, neue und erstaunliche Dinge zu lernen. Ich freue mich darauf, meine Fähigkeiten zu verbessern und zum Wachstum des Unternehmens beizutragen.

In diesem Beitrag möchten wir Michel vorstellen. Er unterstützt das Inpsyde-Team als WordPress Engineer.

Das ist Michel Moraes

Michel lebt in Madrid, Spanien.

Michel Moraes

Wie kann man dich beschreiben?

Ich würde mich als ruhigen Menschen bezeichnen, der sich für alles rund um Technik, Musik und Reisen begeistert. Ich bin ein Träumer und liebe es, neue Dinge und Orte auf der ganzen Welt zu entdecken. 

Deshalb habe ich vor ein paar Jahren mein Studium pausiert, um nach London (GB) zu gehen und für ein Jahr intensiv Englisch zu lernen. Es hat mir nicht nur Sprachkenntnisse verschafft, die ich in meinem Job gut nutzen kann, sondern auch viele Eindrücke und Freundschaften. Diese Zeit möchte ich nicht missen.

Wie verbringst du deine Freizeit?

Früher habe ich meine Freizeit damit verbracht, Cavaquinho/Banjo (beides brasilianische Instrumente für Samba-Musik) zu spielen, eine neue Technologie zu studieren, ein Nebenprojekt zu entwickeln oder einfach auf meinem Sofa zu sitzen, um Netflix oder ein gutes Fußballspiel zu sehen.

Aber jetzt bin ich frisch gebackener Vater und liebe es, Zeit mit meiner Familie (Frau und Tochter) zu verbringen. Wir gehen gerne aus, um einen neuen Ort zu erkunden, ein paar Freunde zu treffen, in einem guten Restaurant zu essen und schöne Fotos von uns zu machen.

Was ist dir wichtig?

Meine Familie glücklich zu machen ist für mich das Wichtigste. Einen guten Moment mit denen zu haben, die wir lieben, ist für mich der Sinn des Lebens. Deshalb leben wir jetzt auch in Spanien. Ich komme ursprünglich aus Brasilien, aber wollte schon immer woanders leben – entweder in den USA oder in Europa. Aufgrund meines damaligen Sprachaufenthalts in England und meinen Reisen, zusammen mit meiner Frau, durch viele europäische Länder und Städte, überfiel mich eine gewisse Sehnsucht, hier zu leben. Wir leben hier einfach sicherer und können unserer Tochter eine gute Zukunft bieten.

Außerdem müssen wir lernen, uns um unsere Gesundheit (geistig und körperlich) zu kümmern und eine gute Balance zwischen Berufs- und Privatleben zu finden. Wir wohnten anfangs in Galizien (Nordwestspanien) und waren dadurch in der Lage, spontane Kurztrips nach Portugal zu machen.

Auch in Madrid lässt es sich abwechslungsreich leben. Wir haben viele Möglichkeiten für Sightseeing, aber auch schöne Parks, in denen man die Seele baumeln lassen kann. Ein genussvoller Spaziergang und Spieleinheiten mit meiner Tochter können Wunder bewirken und alles wieder in Einklang bringen.

Kannst du uns eine kleine Geschichte über dich erzählen?

Ich erinnere mich immer an den Moment, als mein Vater mir meinen ersten Computer schenkte. Das war 1995 und ich war damals 10 Jahre alt. Ich denke, es war das beste Geschenk, das ich je bekommen konnte, besonders in einem Alter, in dem keiner meiner Freunde einen PC hatte. Ich war fasziniert davon, einen Computer zu besitzen – nicht nur für Spiele.

Ich mochte es auch, alle Funktionalitäten und Möglichkeiten auszuprobieren. Es war großartig, sich mit einer sehr schlechten und teuren DFÜ-Verbindung mit dem Internet zu verbinden. Ich erinnere mich, dass wir immer auf die Wochenenden warten mussten, weil nach 12 Uhr die Verbindung billiger war, und ich dann das ganze Wochenende mit meinem 486er Computer und Windows 3.1 am Schreibtisch saß.

3 Jahre später, als ich 13 Jahre alt war, habe ich Visitenkarten und andere Drucke für die Firma eines Freundes meines Vaters entworfen. Dann wurden PC- und Breitbandverbindungen für alle zugänglicher und ich begann, meine ersten Websites mit HTML zu erstellen.

Aufgrund dieses Geschenks wusste ich bereits früh, was ich werden und beruflich machen wollte.

Michels Weg zu Inpsyde

Ich habe meine Karriere als Grafikdesigner an einer großartigen Universität in Brasilien begonnen. Später habe ich mit einem Kommilitonen von derselben Universität meine eigene Firma gegründet. Wir haben mit ActionScript fantastische Websites mit Flash erstellt.

Als durch HTML5 und CSS3 dynamische Websites (PHP/WordPress) populär wurden, beschloss ich, einen professionellen Kurs in Webentwicklung am INFNET, ebenfalls an einer renommierten Universität in Brasilien, zu belegen. Seitdem habe ich viele andere professionelle Kurse belegt, die alle mit Full-Stack-Webentwicklung anhand von JavaScript und/oder PHP zu tun haben. Ich liebe es, Videos über neue Technologien und Frameworks anzuschauen. Das ist mein Netflix.

Im Jahr 2016 beschloss ich, in meiner Karriere voranzukommen. Also zogen meine Frau und ich nach London (GB) und nahmen an einem Englischkurs teil, da ich wusste, dass ich meine Englischkenntnisse verbessern musste. Zum Glück wurde ich bei einer Agentur angestellt, bei der ich viel von meinen Kollegen lernen konnte. Dort hatte ich die Ehre, als Full-Stack-Entwickler umfangreiche WordPress-Websites für große Unternehmen aufzubauen.

Ich würde sagen, ich bin Autodidakt und tausche mich gerne mit anderen Kollegen aus. Auf den Punkt gebracht bedeutet es, dass man immer die Möglichkeit hat, von anderen Experten Neues zu lernen – nicht nur im Programmierbereich, sondern auch in allen anderen Bereichen.

Inpsyde ist aufgeschlossen, was sehr interessant ist. Ich arbeite seit 5 Jahren remote und finde die Flexibilität der Arbeitszeit ein großes Plus. Bei Inpsyde kann ich an der Denkweise des Managements, der Arbeitsweise und dem Umgang meiner Kollegen miteinander sehen, dass der Mensch im Mittelpunkt des Unternehmens steht. Nicht zuletzt bin ich begeistert von den menschenzentrierten Unternehmenswerten, die ich von Anfang an gespürt habe.

Fragen an Inpsyder Michel

Wir haben Michel ein paar persönliche Fragen gestellt, damit ihr ihn noch besser kennenlernen könnt:

Welches war das letzte Buch, das du gelesen hast?

How to Build a Billion Dollar App von George Berkowski

Was magst du an deiner Stadt?

Das Wetter, die Vielfalt und die Sicherheit. Sie hat die perfekte Größe, tolles Essen und vieles mehr.

Was ist deine Lieblings-Smartphone-App?

Instagram

Welches ist das beste Gericht, das du selbst kochen kannst?

Lasagne

Du steckst stundenlang im Fahrstuhl fest und es läuft ein Lied in Dauerschleife, welches Lied wäre das?

Somewhere Only We Know von Keane

Übrigens: Das Inpsyde-Team ist 100% remote

Dadurch können wir die besten Köpfe weltweit in einem Team versammeln. Du möchtest mehr über unsere Arbeitsweise und die Inpsyder erfahren? Wirf einen Blick inside Inpsyde!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.