Rechtssichere Webtexte mit IT-Recht Kanzlei

IT-Recht Kanzlei München: Rechtssicherheit im E-Commerce

Rechtsanwalt Phil Salewski im Interview: IT-Recht Kanzlei München sorgt für sichere Webtexte im E-Commerce.

In Bezug auf rechtlich sichere Webseiten-Texte herrscht bei vielen Onlineshop-Betreibern Unsicherheit. Wer auf der sicheren Seite sein will, muss rechtskonforme Texte erarbeiten und diese immer auf dem aktuellen Stand halten. Das ist zeitintensiv und kann für Laien eine große Herausforderung darstellen. Schon ein Fehler kann zu Abmahnungen und damit zu hohen Kosten führen.

Die IT-Recht Kanzlei München schafft Abhilfe mit unkomplizierten und innovativen Konzepten. Ob AGB, Datenschutzerklärungen oder Widerrufsbelehrungen: Die Kanzlei liefert Kunden aktuelle und von Experten geprüfte Rechtstexte für jeden Use Case in ihrem Service-Paket, inklusive Aktualisierungen bei Änderungen der rechtlichen Lage. 

Wer möchte, kann die Texte per Datenautomatik auf die eigene Webseite übertragen lassen. So ist ihre Aktualität immer gesichert und Shopbetreiber können sich ganz auf ihr Business konzentrieren. 

Der AGB-Connector für WordPress: Ein Partner-Projekt der IT-Recht Kanzlei und Inpsyde

Gemeinsam mit Inpsyde hat die IT-Recht Kanzlei das WordPress Plugin AGB-Connector entwickelt. Mandanten können über dieses Plugin die Texte der Kanzlei automatisch auf ihre WordPress Onlineshops übertragen lassen. Einfach, zeitsparend und sicher. 

Mit dem AGB-Connector müssen Sie sich nie wieder Sorgen um die Rechtssicherheit Ihres Onlineshops machen

Im Interview mit Phil Salewski, Rechtsanwalt bei der IT-Recht Kanzlei, gehen wir dem innovativen Konzept der Kanzlei auf den Grund:

Herr Salewski, möchten Sie sich unseren Lesern zunächst kurz vorstellen?

Ich bin Rechtsanwalt bei der IT-Recht Kanzlei München und als Mitglied eines Teams von 8 Anwälten auf das Datenschutz- und Wettbewerbsrecht spezialisiert. Zu meinen Mandanten gehören vor allem Unternehmer mit Tätigkeitsschwerpunkt im Online-Handel.

Seit 2019 kümmere ich mich neben den rechtlichen Belangen der Mandantschaft auch um das Kooperations- und Partnermanagement der Kanzlei und stehe so im regen Austausch mit Shopsoftware-Unternehmen, Hosting-Anbietern und Agenturen. 

Was ist die IT-Recht Kanzlei München?

Die IT-Recht Kanzlei ist eine im Jahr 2004 gegründete Münchner Anwaltssozietät, die Unternehmer jeder Art und Größe in den Bereichen des E-Commerce sowie des Wettbewerbsrechts berät. Gegenstand der anwaltlichen Tätigkeit ist hierbei insbesondere die Bereitstellung und die Pflege professioneller Rechtstexte für den Online-Handel im Rahmen einer dauerhaften Händlerbetreuung. Über 30.000 aktive Mandanten machen die IT-Recht Kanzlei in diesem Bereich zu einem der größten anwaltlich organisierten Anbieter in Deutschland.  

Was sind die aktuell wichtigsten Themen für Webseitenbetreiber oder Onlinehändler?

Eines der wichtigsten, wenn nicht das zentrale Thema für Seitenbetreiber ist der Schutz vor Abmahnungen. 

Abmahnungen sind von aktivlegitimierten Mitbewerbern oder Verbänden ausgesprochene rechtliche Rügen, die ein rechtswidriges Verhalten des Seitenbetreibers monieren und mit der Aufforderung einhergehen, dieses Verhalten zukünftig zu unterlassen. Abmahnungen bergen ein hohes Kostenrisiko, weil der Abmahnende Rechtsanwaltskosten für eine begründete Abmahnungen dem Abgemahnten in Rechnung stellen kann und auch Folgekosten (entweder Gerichtskosten oder Vertragsstrafen bei Abgabe einer auf die Abmahnung folgenden strafbewehrten Unterlassungserklärung) drohen. 

Vor Abmahnungen können sich Seitenbetreiber aber nur dann zielführend schützen, wenn sie alle ihnen auferlegten Rechtspflichten ordnungsgemäß umsetzen. Dies betrifft vor allem, wenn auch nicht ausschließlich, das Vorhalten rechtskonformer Rechtstexte. 

Wie kann man sich vor diesen Gefahren mit Hilfe der IT-Recht Kanzlei schützen?

Die IT-Recht Kanzlei unterstützt Seitenbetreiber effektiv bei der rechtlichen Absicherung Ihrer Online-Präsenzen durch die Bereitstellung und Pflege professioneller Rechtstexte, welche das Fundament eines abmahnsicheren Online-Auftrittes bilden und die elementaren rechtlichen Verpflichtungen umsetzen. Wertvolle Begleitmaterialien wie Handlungsanleitungen, Hilfestellungen, Muster und ein Abmahnungsticker komplettieren das Angebot und unterstützen Seitenbetreiber auch jenseits der Rechtstexte bei der rechtskonformen Ausgestaltung ihrer Auftritte. 

Wo kann man das tun und was kostet das?

Die IT-Recht Kanzlei bietet Händlern,die über das Internet (ob über den eigenen Online-Shop, auf Handelsplattformen oder auf sozialen Netzwerken) verkaufen, Fall passende abmahnsichere Rechtstexte ab 9,90€ zzgl. USt. im Monat an.

Hierzu gehören:

  • Allgemeine Geschäftsbedingungen
  • Widerrufsbelehrung
  • Datenschutzerklärung
  • Impressum

Im Betrag inbegriffen ist ein juristischer Pflegeservice, der für eine dauerhafte Rechtssicherheit der Rechtstexte sorgt. Über 80 Muster und Handlungsanleitungen komplettieren das Rechtstexte-Paket.

Die Rechtstexte sind auch für Kleinunternehmer geeignet und können zudem auf beliebig vielen gleichen Präsenzen desselben Unternehmens parallel verwendet werden.

Weitere Informationen und eine Bestellmöglichkeit finden sich hier: https://www.it-recht-kanzlei.de/Service/agb-online-shop.php?partner_id=556

Was sind die Leistungsschwerpunkte, was macht die Kanzlei besonders? 

Die IT-Recht Kanzlei München ist auf das Bereitstellen professioneller Rechtstexte für den Fernabsatzhandel mit physischen und digitalen Gütern spezialisiert und bietet Mandanten zu günstigen und flexiblen Konditionen die Bereitstellung und Pflege von AGB, Datenschutzerklärungen, Widerrufsbelehrungen und Co. an. 

Von anderen Anbietern hebt sich die IT-Recht Kanzlei einerseits durch die besondere Qualität und Abmahnsicherheit der bereitgestellten Rechtstexte hervor, welche durch spezielle Fachanwälte ausgearbeitet und laufend aktualisiert werden. Dies gewährt Mandanten die bestmögliche Rechtssicherheit für die Verkaufstätigkeit. 

Andererseits überzeugt die IT-Recht Kanzlei Mandanten durch innovative und anwenderfreundliche Service-Lösungen: über ein zentrales Mandantenportal können Mandanten ihre Rechtstexte nicht nur individuell verwalten und dank spezieller Software-Komponenten detailliert auf die eigene Geschäftstätigkeit zuschneiden, sondern auch eine Datenautomatik einrichten, welche die automatische Übertragung der Rechtstexte und deren Aktualisierung direkt am Zielort der unternehmerischen Internetpräsenz sicherstellt. 

So werden Unternehmern bei der rechtlichen Absicherung ihrer Präsenzen erheblich entlastet und sie haben mehr Zeit, sich auf das Wesentliche, nämlich das eigene Geschäft, zu konzentrieren. 

Schließlich stellt die IT-Recht Kanzlei Mandanten über die Rechtstexte hinaus und ohne Zusatzkosten eine umfangreiche und weitläufige Informationsdatenbank mit zahlreichen Anleitungen, Mustern und rechtlichen Hinweisen zur Verfügung, deren steter Ausbau Antworten und Hilfestellungen zu allen gängigen Fragen und Problemstellungen des Online-Handels liefert. 

Seit wann wird dieses Geschäftsmodell verfolgt und was hat sich in dieser Zeit verändert?

Professionelle Rechtstexte für den Online-Handel mit rechtlichen Pflegeservice bietet die IT-Recht Kanzlei seit 2005 an. Was als Selbstversuch begann, hat sich innerhalb der letzten 15 Jahre zu einem Leistungskonzept mit stetig steigender Nachfrage entwickelt. Seit dem Start des Geschäftsmodells haben sich vor allem das Leistungsportfolio und die technischen Lösungen stark verändert. Wurde der Service damals eingerichtet, um eigene Online-Shops mit Rechtstexten zu versorgen, bietet die IT-Recht Kanzlei inzwischen passgenaue Lösungen auch für alle gängigen Verkaufsplattformen und sozialen Netzwerke sowie für spezielle Dienstleistungsbereiche an. 

Im Laufe der Zeit haben sich, bedingt durch den Wandel der Rechtslage, freilich auch der Inhalt und der Umfang der angebotenen Rechtstexte verändert. Als Beispiel sei nur die 2018 in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) genannt, welche sich maßgeblich auf die notwendigen Inhalte von Datenschutzhinweisen für Websites auswirkte. Hinzugekommen ist sodann auch ein ständig ausgeweitetes Angebot an fremdsprachigen Rechtstextelösungen für internationale Geschäftstätigkeiten. 

Darüber hinaus wurde das Mandantenportal als zentrale Benutzeroberfläche für Mandanten dem technischen Fortschritt im Digitalbereich angepasst und um zeitgemäße, intuitive Bedien-und Organisationselemente angereichert. Schließlich konnte die IT-Recht Kanzlei die Datenautomatiklösungen bedeutend ausbauen und bietet nunmehr Datenschnittstellen für nahezu alle gängigen Shophosting-Umgebungen  an. 

Wie kam man auf die Idee und warum funktioniert das so gut?

Die Idee für das Geschäftsmodell wurde weitgehend durch eine Verdichtung und Entwicklung des europäischen Verbraucherrechts und auch durch dessen Dynamik bedingt. Neuartige Informationspflichten sowie neue Verbraucherrechte zwangen Online-Händler dazu, weitgehende rechtliche Hinweise in ihre Internetauftritte mit einzubeziehen, um Abmahnungen zu vermeiden. Vor diesem Hintergrund erschien das Angebot individuell erstellter Rechtstexte gegen ein großzügiges Anwaltshonorar aus zweierlei Gründen nicht mehr praktikabel: einerseits liefen so erstellte Rechtstexte die Gefahr, binnen weniger Monate veraltet zu sein und das dynamisch fortentwickelte Verbraucherrecht nicht mehr angemessen zu berücksichtigen; andererseits hielten horrende Anwaltskosten vielversprechende Geschäftsideen nicht selten von der Realisierung ab. 

Die Idee, ein kostengünstiges und flexibles Rechtstexte-Modell mit Update-Service für laufende Aktualität und Abmahnsicherheit war geboren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.